Stressbewältigung

Die Seele studiert mit – Psychische Gesundheit in der Promotionszeit

Kontakt

Name

Juliane Mühlenbruch

Organisatorischer Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 99119

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Doris Frank

Inhaltlicher Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 94042

E-Mail

E-Mail

Steckbrief

Eckdaten

Art:
Seminar
Thema:
Stressmanagement
Sprache:
Deutsch
Personalentwick- lungsmaßnahme:
Ja
Handlungsfelder:
Leistungsbereitschaft fördern
Anbieter:
Karriereentwicklung
Teilnehmergebühr:
Entgeltfrei

Erläuterung

Die Promotionszeit ist eine sehr intensive Phase, in der wichtige berufliche Entscheidungen fallen, exzellente Leistung erbracht werden muss bzw. auch erwartet wird. Das Privatleben darf auch nicht auf der Strecke bleiben und so sieht sich jeder Doktorand mit hohen Leistungsanforderungen und unter Umständen ungünstigen Rahmenbedingungen konfrontiert, wobei ein Maximum an Organisation und Belastbarkeit vorausgesetzt wird. Gerade in dieser sensiblen Zeit können sich aus manchen seelischen Krisen aber auch anhaltende Probleme oder sogar ernste psychische Erkrankungen entwickeln.

Ziel unseres Seminars ist es, Modelle und Methoden zu präsentieren, um mit hohen Anforderungen und persönlichen Krisen – generell Stresssituationen – aktuell und auch in Zukunft konstruktiv umgehen zu lernen. Damit richtet sich dieses Seminar an alle DoktorandInnen, die sich Zeit nehmen möchten, ihre eigene Lebenssituation zu reflektieren und sich Unterstützung und Informationen zum Umgang mit Belastungssituationen wünschen.

Ziel

Auf Basis der vorgestellten Informationen, Modelle und Strategien bzw. Techniken soll ein flexibler, ressourcenorientierter Umgang mit individuellen Krisen- bzw. Belastungssituationen erreicht werden.

Methoden

Sämtliche Informationen und präsentierte Techniken basieren auf lösungsorientierten, verhaltenstherapeutischen Konzepten bzw. state-of-the-art psychiatrischer Praxis. Wesentliches Element dieser Veranstaltung ist die Interaktion und der Austausch zwischen den Teilnehmern, wobei Gruppenarbeit und individuelle Reflexion bewusst eingesetzt werden.

Inhalt

  • Information: Was ist psychische Gesundheit

  • Stress – was ist das?

  • Wer hilft bei Bedarf und wie sieht das Betreuungsangebot vor Ort aus?

  • Was sind Risikoverhaltensweisen und wie gehe ich damit um?

  • Analyse der eigenen Ressourcen

  • Medikamentöse Möglichkeiten

  • Achtsamkeitstraining

Ggf. können eigene Themenwünsche der TeilnehmerInnen in den Ablauf integriert werden.

Zielgruppen

Doktorandinnen und Doktoranden, die im Center for Doctoral Studies registriert sind

Termine

Nummer:2019-CDS-289
Datum:29.10.2019
09:00 - 17:00
Kursleitung:Zentrum für Psychische Gesundheit
Ort:

SuperC, Templergraben 57, 52062 Aachen

Raum 4.30

Teilnehmer: bis 14
Anmeldung:
...
Mit RWTH-Kennung (TIM)
Ohne RWTH-Kennung (TIM)